Drei Klassen der Altstadtschule nahmen am Donnerstag, den 10.1. 2019 an der Auftaktveranstaltung für die diesjährigen Entdeckerwochen teil. Bis zu den Sommerferien finden weitere spannende und lehrreiche Veranstaltungen sowohl für Kinder als auch Erwachsene statt. Experimente und handlungsorientierte Vorgehensweisen sollen zum Entdecken und problemlösenden Verhalten anregen. 

Im Mittelpunkt der ersten Veranstaltung standen die Fragen rund um die Energie im Mittelpunkt. Was ist Energie? Wer verbraucht sie? Wie können wir Energie im täglichen Leben einsparen? Was sind erneuerbare Energien?

Der Urknall im Weltall wurde mit Luftballons nachgespielt. Ein Video zeigte auf, wieso Mutter Erde durch den Treibhauseffekt jetzt ins Schwitzen kommt. Gas und Wasserleitungen eines Hauses wurden in Form eines Wettspiels dargestellt. Das Energiesparhaus verdeutlichte: Jeder von uns kann seinen ganz eigenen Beitrag zum Klimaschutz leisten. 

Die Moderatoren bezogen die über 200 Kinder im Saal ständig mit lustigen Vorträgen und Kommentaren ein. So kam für die jungen Zuhörer eigentlich niemals Langeweile auf. Das war auf jeden Fall ein abwechslungsreicher und kurzweiliger Sachunterricht.

Mutter Erde fängt an zu schwitzen